Rekordproduktion Papier und Pappe

Letztes Jahr ist die Papier- und Pappproduktion, im Vergleich zu 2012, um 0,8% gestiegen. Dies führte zu einer Rekordproduktion von 403 Millionen Tonnen, so schreibt das Marktforschungsbüro „Risi“ in seiner jährlichen „Annual Review of Global Paper & Pulp Statistics“. Dieses Wachstum besteht vor allem bei Taschentüchern sowie Papier und Pappe für Verpackungsanwendungen, während die Produktion von grafischen Papieren weiter sinkt. China bleibt, wie auch die letzten 4 Jahre, der größte Produzent (26% der weltweiten Produktion) und Konsument (25%) von Papier, die USA bleibt noch immer die Nummer 2. Bei der Zellstoffproduktion ist die USA mit 49,4 Millionen Tonnen die Nummer 1, mit größerem Abstand folgen Kanada (17,3 Millionen Tonnen) und China (17,1 Millionen Tonnen).
Die „Annual Review of Global Paper & Pulp Statistics“ enthält Angaben aus 175 Ländern über die Produktion und den Verbrauch von allen wichtigen Sorten von Papier und Pappe.

Ähnliche Beiträge

  • Rekordproduktion Papier und Pappe
    Letztes Jahr ist die Papier- und Pappproduktion, im Vergleich zu 2012, um 0,8% gestiegen. Dies führte zu einer Rekordproduktion von 403 Millionen Tonnen, so schreibt das Marktforschungsbüro „Risi“ in seiner jährlichen „Annual Review of Global Paper & Pulp Statistics“.
  • „UPM“ verringert die Marktkapazität um 800.000 Tonnen
    Aktuell: Papierfabrikant „UPM“ schließt folgendes Jahr 4 Papiermaschinen zum Erstellen von grafischem Papier. Dadurch verschwindet eine Kapazität von 800.000 Tonnen dauerhaft vom Markt. „Der Europäische Papierhandel ist ein Sonderfall“, sagt Jussi Pessonen, CEO von „UPM“.
  • Postwurfsendungen noch immer unübertroffen
    „Axender“ ist ein führender Verteiler von unadressierten Werbedrucksachen (Postwurfsendungen) und Wochenblättern. Aber das Unternehmen bietet mehr Dienste als nur die Verteilung an, sagt Gesellschafter und [...]